Illegale Luchstötungen

Zum Dauerbrenner „Illegale Luchstötungen“ bekam ich von der Bayerischen Staatsregierung folgende Antwort:

2014_11_20 Antwort zur schriftl. Anfrage – Illegale Luchstötungen

Grundlage meiner erneuten Anfrage zu den illegalen Luchstötungen waren neue offene Fragen, die durch die Berichterstattung des Bayerischen Rundfunks aufgeworfen wurden, z.B. warum die genaue Schrotgröße , mit der eine trächtige Luchsin bei Bodenmais im Landkreis Regen erschossen wurde, zuerst nicht bekannt war.

Verwandte Artikel