S-Bahn München

2. Röhre-Diskussion: Nervtötend und langweilig

Markus Ganserer: „Alternative Maßnahmen realisieren, die machbar und wirkungsvoll sind“

Die Beratung über das weitere Verfahren zur 2. S-Bahn-Stammstrecke München im bayerischen Kabinett kommentiert der verkehrspolitische Sprecher der Landtags-Grünen, Markus Ganserer:

„Die Diskussion um die 2. Röhre und das Hin- und Herschieben des Schwarzen Peters zwischen Landeshauptstadt, CSU-Regierung und Bundesregierung ist langweilig, zeitverschwendend und für die betroffenen Pendlerinnen und Pendler nervtötend. Das Milliardenloch bei der Finanzierung lässt sich auch mit einem Planfeststellungsbeschluss nicht stopfen. Das Festhalten an diesem vermurksten Prestigeprojekt steht einem zielorientierten netzweiten Ausbau der Münchner S-Bahn im Wege. Jetzt heißt es: Reißleine ziehen bei der 2. Röhre und sinnvolle Verbesserungen bei der Münchner S-Bahn durch alternative Maßnahmen, die machbar und wirkungsvoll sind.“

Verwandte Artikel