Grünes Licht für Bahnreaktivierung

Regionaler Schienenpersonennahverkehr ist ein voller Erfolg
Seit 1996 erlebt der regionale Schienenverkehr eine beeindruckende Renaissance. Doch zahlreiche still gelegte Strecken sind im Dornröschenschlaf und warten auf Reaktivierung. Obwohl es vielerorts Initiativen zur Reaktivierung gibt, konnte nur die Strecke Senden-Weißenhorn im letzten Dezember 2013 in Bayern reaktiviert werden.

In Westmittelfranken bemühen sich seit Jahren Kommunalpolitiker fraktionsübergreifend um eine Reaktivierung der Hesselbergbahn. Ungeklärt ist bisher jedoch die Frage, wer die entsprechenden Investitionen in die Ertüchtigung der Infrastruktur stemmt. Eine Reaktivierung der Schienenverkehrsinfrastruktur stärkt den ländlichen Raum nachhaltig und schafft eine schnelle Anbindung an das deutsche Fernverkehrsnetz.

Aus diesem Grund hat die grüne Landtagsfraktion unter Federführung von Markus Ganserer zur Schienenbusfahrt auf den Strecken der Hesselbergbahn am 28. Februar 2014 eingeladen.

Mehr: 2014_02_28_Pressepapier Hesselbergbahn

Freie Fahrt für die Bahn im ländlichen Raum

Freie Fahrt für die Bahn im ländlichen Raum

Weitere Informationen:

2014_01_17_Antwort_Reaktivierungen im Schienenpersonennahverkehr_Drs. 17-284

2013_07_17_Anfrage_Mütze_Haushaltsreste bei Regionalisierungsmitteln_Drs. 16-17070

Auszug aus Haushaltsrechnung 2012

Renaissance der Nebenbahnen in Baden-Württemberg

Verwandte Artikel